Juleica+ Ausbildung zum/zur Jugendgruppenleiter*in

16. Oktober 2017  (Ganztägig) bis 20. Oktober 2017  (Ganztägig)

Die Jugendleiter*in-Card – „Juleica“ – ist der bundesweit einheitliche Ausweis für junge Menschen, die einem Verein oder einem Verband angehören und ehrenamtlich in der Jugendarbeit aktiv sind. Die „Juleica“ steht für Qualität, bringt die gesellschaftliche Anerkennung für das ehrenamtliche Engagement zum Ausdruck und legitimiert den/die Inhaber*in.

Zum Erhalt der „Juleica“ ist das Absolvieren einer Ausbildung nach festgeschriebenen Standards
notwendig. Wesentliche Inhalte sind hier z. B. die Aufgaben und Funktionen des/der Jugendleiters/-in, Gruppenleitung und Gruppenprozesse, Ziele, Methoden und Aufgaben der Jugendarbeit sowie Rechts- und Organisationsfragen.

Die Ausbildung „Juleica+“ setzt darüber hinaus einen inhaltlichen Schwerpunkt. Sie nimmt die
Anforderungen einer vielfältigen Gesellschaft in den Blick. Es geht um die Förderung der interkulturellen Kompetenz, das Wahrnehmen und Reflektieren unterschiedlicher Wertekonzepte
sowie um Aspekte der interreligiösen Bildung.

Weiterhin wird der Umgang mit Diskriminierung und Mehrfachdiskriminierung sowie menschenfeindlichen Äußerungen thematisiert. Indem Konfliktlösungsstrategien und Argumentationsmuster vermittelt werden, soll der Handlungsspielraum des/der zukünftigen Jugendleiters/-in erweitert werden.

 

PROGRAMM

16.-17.10.2017, 9-17 Uhr

Referent: Simon Brandes

  • Gruppenfindung und Gruppendynamik
  • Rolle des/der Jugendgruppenleiters/-in
  • Methoden und Ziele der Jugendarbeit
  • Handlungs- und Reflexionsmodelle
  • City-Bound-Aktion

 

18.10.2017, 12–20 Uhr

  • Verbandsspezifische Themen (Referentin: Maren Burkhardt)
  • Kinder- und Jugendschutz (Referentin: Ingrid Paul)
  • Aufsichtspflicht, Haftung und Versicherung (Referent: Eric Maas)

 

19.–20.10.2017, 9–17 Uhr

Referentin: Dr. Anastasia Paschalidou

  • Entwicklung und Förderung von interkultureller und interreligiöser Kompetenz
  • Umgang mit Diskriminierung und menschenfeindlichen Äußerungen

 

Weitere Infos

  • Kosten: 110 € (inkl. Mittagsimbiss und Getränke)
  • Ort: Teenie und Jugendtreff Bornheim, Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt am Main, Ortenberger Str. 40, 60385 Frankfurt am Main
  • Voraussetzungen: Ehrenamtliche Tätigkeit in einem Verein oder Verband, Alter von 16-23 Jahre
  • Zur Teilnahme ist die Beantragung auf Freistellung durch den Arbeitgeber möglich.

 

Anmeldung & Anfragen

  • Kommunales Jugendbildungswerk / Jugend- und Sozialamt, Eschersheimer Landstraße 241–249, 60320 Frankfurt am Main
  • Tel. 069 / 21235935
  • Email: Jugendbildungswerkatstadt-frankfurt [dot] de